Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/09/24
  • Von 26. Feb 2024 0:00 bis 31. Aug 2024 0:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Weiterbildung zum/zur schulpädagogischen Berater*in

Fortbildung in fünf Modulen

Die Termine sind am 26.02.2024 festgelegt und können im Ev. Bildungszentrum abgefragt werden.

Für Lehrkräfte von OBS, IGS, Gymnasien und Berufsbildenden Schulen (BBS)

Neben der Vermittlung von fachlichen Kenntnissen und Fertigkeiten gehört die Beratung von Schülerinnen und Schülern zu den Kernaufgaben und Kernkompetenzen von Lehrkräften.
Die Zahl von Beratungsanliegen junger Menschen scheint signifikant zuzunehmen. Gleichzeitig nimmt das Angebot institutionell verankerter Beratungsmöglichkeiten ab.
Die Weiterbildung zum/zur schulpädagogischen Berater*in soll dazu beitragen, Lehrkräfte in ihrer Beratungskompetenz zu stärken und sie mit Handwerkszeug für eine fachlich verantwortete Beratung auszustatten. Im Mittelpunkt steht hierbei die systematische Reflexion der eigenen pädagogischen Haltung, der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen sowie das Einüben effektiver beraterischer Instrumente. Theoretische Inputs und praktische Übungen ergänzen sich in jedem Modul.
Mit der Weiterbildung wird auch das Ziel verfolgt, Beratung in der Schule in die Breite zu tragen, zu verankern und das schulische Unterstützungsnetzwerk zu stärken.
Umfang der Weiterbildung: ca. 95 UStd

1. Modul

  • Profil und Einbindung der Weiterbildung in das Unterstützungsnetzwerk der Schule
  • Möglichkeiten und Grenzen schulpädagogischer Beratung
  • Ethische Pädagogik
  • Das ›Nautilus-Persönlichkeitsprofil‹. Das NP hilft, eine individuelle Landkarte der Überzeugungen, Werte und unbewussten mentalen Programme zu zeichnen. Es ist eine Möglichkeit, eigene und auch fremde Kommunikations- und Motivationsstile zu verstehen
  • Systemische Beratungsansätze
  • Grundhaltung des Beraters/der Beraterin

2. Modul

  • Das Beratungs-Setting
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Direktive und non-direktive Beratung
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Stimm- und Präsenztraining

3. Modul

  • Grundlagen des Konfliktmanagements
  • Aggressives Verhalten. Hintergründe und Strategien
  • Typisierte Verhaltensweisen in Konflikten
  • Geschlechtsspezifische Konflikte
  • Feedback geben

4. Modul

  • Grundlagen psychischer Problemlagen
  • Depression, Angststörungen (Prüfungsangst)
  • Beratung in Krisen
  • Hilfe- und Unterstützungsangebote

5. Modul

  • Phasen der kollegialen Beratung
  • Unterrichtshospitationen


Seminarleitung:
Dr. Jörg-C. Matzen und Fachreferent*innen

Pädagogische Verantwortung:

Preis Anzahl
Kostenbeitrag (DZ) 1.350,00€ (EUR)   Steht zum Verkauf
26. Feb 2024
Kostenbeitrag (EZ) zzgl. 10€ pro Nacht 1.350,00€ (EUR)   Steht zum Verkauf
26. Feb 2024