Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/15/24
  • Von 27. Jun 2024 19:00 bis 27. Jun 2024 21:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Die Kühe, mein Neffe und ich – Mit großen Tieren aufwachsen, leben und arbeiten

Lesung und Gespräch mit Uta Ruge

Die Kühe auf den Weiden, das ist ein in uns allen tief verwurzeltes Bild. Aber wie ist es, mit ihnen aufzuwachsen, zu leben und zu arbeiten? Davon erzählt Uta Ruge kenntnisreich, persönlich und mit historischer Tiefenschärfe.

Kühe waren klug, Kühe trugen Namen. Für das kleine Mädchen waren sie die interessantesten Tiere auf dem Hof, auf dem ihr Neffe heute noch Milchwirtschaft mit 140 Kühen betreibt.
Wie war es damals, in den 1950er-, 1960er-Jahren, und wie ist es heute? Und wie hat alles angefangen vor Urzeiten, als die Menschen die ersten Rinder domestizierten, mit ihnen wanderten und schließlich mit ihrer Hilfe sesshaft wurden und Ackerbau betrieben?

Uta Ruge erzählt vom täglichen Umgang mit den Kühen, vom Füttern, Melken, von Besamungen und Geburten. Sie erzählt von der Nähe, die durch die Arbeit entsteht, und davon, wie man gleichzeitig die gebotene Distanz zu den Tieren erlernt. Sie hat die Historie der Beziehungen zwischen Menschen und diesen großen Tieren recherchiert, wie sie sich in Höhlenmalerei, Artefakten und religiöser Überlieferung zeigt. Und sie ist über die Dörfer gefahren und berichtet, wie der ökonomische Zwang zur großen Menge und die neuen Regularien die Existenz kleinerer Höfe bedrohen.

»Wie fatal die Entfremdung von unseren Lebensgrundlagen ist, macht dieses hervorragend recherchierte und großartig erzählte Buch deutlich.«


Seminarleitung:
Uta Ruge

Uta Ruge (über sich selbst):
»Vergnügt Stand- und Spielbein wechselnd arbeite ich in Berlin als Autorin, Feldenkrais-Lehrerin und Lektorin.«

Pädagogische Verantwortung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Preis Anzahl
Kostenbeitrag 12,00€ (EUR)