Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 64/22/20
  • Von 23. Nov 2020 11:30 bis 27. Nov 2020 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Frei agieren, gut klingen

Klang- und körperorientiertes Stimmtraining

 

Gerade in Stress-Situationen kommt es darauf an, in Kontakt mit sich selbst zu bleiben. Die Arbeit mit der Stimme unterstützt die Selbstwahrnehmung. Selbstwahrnehmung und Stimme dienen dazu, eine authentische emotionale Verbindung zu den Zuhörenden herzustellen. So kann der Inhalt des Gesagten gut auf- und angenommen werden.  Die praxisnahen Übungen orientieren sich an der Funktionalen Körper- und Stimmentwicklung (FKS). FKS beinhaltet zentrale Elemente der Feldenkrais Methode, der F.M. Alexander-Technik und des funktionalen Stimmtrainings nach Rohmert. Besonders ist die Integration – nicht die Summierung – dieser Methoden.

FKS bietet Impulse, sich beim Vortragen wohl zu fühlen und gut mit Lampenfieber umzugehen. Gestik und Mimik bleiben natürlich. Der Sprechfluss wird sicher und der Stimmklang voll. Ist die Stimme bereits angegriffen, bietet FKS Möglichkeiten, ihre Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und im Sinne der Stimmpflege zu erhalten.

Auch für künstlerische Darbietungen ist diese Methode wertvoll. Improvisationen und Rollenspiele bieten die Möglichkeit, Vorträge einmal anders anzugehen. Hier sind Spiel, Spaß und Kreativität gefragt. Frei von Leistungsdruck können die Teilnehmenden eigene Themen vorstellen und in geschütztem Rahmen Neues ausprobieren. Sie erhalten ein differenziertes, sachliches Feedback, um ihren persönlichen Stil auszubauen und zu verfeinern.

 

 

 

BUPEK


Seminarleitung:
Julia Kokke

Julia Kokke,

Sprachwissenschaftlerin, Vocal Coach, Medientrainerin, Sängerin

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl