Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/12/19
  • Von 4. Jun 2019 19:00 bis 4. Jun 2019 21:30
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Wie Sie reden, damit Ihr Kind zuhört und wie Sie zuhören, damit Ihr Kind redet

Im Gespräch mit Jan-Uwe Rogge

 

Erziehung ist ohne Kommunikation nicht denkbar – und jede Kommunikation ist auch Erziehung. Aber manchmal ist es schon zum Verzweifeln, wenn die Heranwachsenden – egal, ob jüngere Kinder oder pubertierende Jugendliche – so gar nicht zuhören wollen, wenn die Sätze der Eltern oder anderer Erziehenden zum einen Ohr hinein gehen und durch das andere verschwinden.

Viele Erwachsene stellen sich dann die Frage, woran das wohl liegen mag. Kommunikation ist schon eine verzwickte Angelegenheit, vor allem dann, wenn Erwachsene auf UKW senden und die Heranwachsenden auf Mittelwelle empfangen. Da können Missverständnisse nicht ausbleiben. Jan-Uwe Rogge schildert humorvoll und authentisch typische Eltern-Kind-Gespräche, arbeitet häufige Muster heraus und macht kommunikative Fallen und Verstrickungen sichtbar, die die Gespräche und das Miteinander von ›kleinen‹ und ›großen‹ Menschen plagen. An konkreten Beispielen zeigt er auf, wie ein verständnisvoller Umgang miteinander aussehen kann, um die Beziehung zwischen Erwachsenen und Kindern ausgeglichen zu gestalten.

 

 


Seminarleitung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Dr. Jan-Uwe Rogge,
Buchautor, Medienforscher, Familien- und Kommunikationsberater

Pädagogische Verantwortung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 10,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern