Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 74/10/19
  • Von 3. Jul 2019 11:00 bis 5. Jul 2019 13:00
  • Kloster Neuenwalde

›Wie ich mein inneres Drehbuch neu schreibe…‹

Script aus der Transaktionsanalyse in Aktion

Durch biografische Erfahrungen entwickeln Menschen einen verborgenen Lebensplan – sozusagen das Script, das Drehbuch des Lebens. In diesem Seminar überprüfen die Teilnehmenden ihre Prägungen, Zuschreibungen und Legenden, nehmen sich Zeit und Raum für korrigierende Erfahrungen und Erlaubnisse, entdecken ureigene Kräfte und Sinne und lassen sich vielleicht zu einer Neuinterpretation der eigenen Lebensgeschichte anregen.

Durch biografische Erfahrungen entwickeln Menschen einen verborgenen Lebensplan – sozusagen das Drehbuch des Lebens.

Wir fühlen Lieblingsgefühle (z.  B. Wut) und spielen Lieblingsspiele (›Immer muss das passieren‹). Mit passenden Denk-, Fühl- und Verhaltensweisen wird das ›Lebensdrehbuch‹ unbewusst immer wieder neu durchgespielt. Das- steht nicht selten einer wirklichen persönlichen Entwicklung im Weg.

Im Seminar geht es um das Bewusstwerden dieser gespeicherten Erinnerungen, die Eric Berne ›Script‹ nennt. Die Teilnehmenden überprüfen ihre Prägungen, Zuschreibungen und Legenden, nehmen sich Zeit und Raum für korrigierende Erfahrungen und Erlebnisse, entdecken ureigene Kräfte und Sinne und lassen sich vielleicht zu einer Neuinterpretation der eigenen Lebensgeschichte anregen. Gearbeitet wird mit Elementen und Modellen der Transaktionsanalyse und der Enneagrammtypenlehre.

Das Seminar kann als Baustein mit 20 Stunden ›Transaktionsanalytische Selbsterfahrung‹ für die  dreijährige Ausbildung als ›Transaktionsanalytische/r Berater/in‹ anerkannt werden.

  • ›Wie ich mein inneres Drehbuch neu schreibe…‹
BUPEK


Seminarleitung:
Andrea Landschof

Dipl.-Päd., Zertifizierte Transaktionsanalytikerin (DGTA, EATA), Lehrberechtigte Transaktionsanalytikerin (PTSTA), Supervisorin und Coach (EAS)

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl