Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/26/20
  • Von 10. Nov 2020 19:00 bis 10. Nov 2020 21:30
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Neurowissenschaften und Bildung – Über Neuro-Erkenntnisse und Neuromythen

Im Gespräch mit Bruno della Chiesa

Jedes menschliche Gehirn ist einzigartig und komplex. Lange Zeit ein Mysterium, sind heute manche (nicht alle!) Rätsel des Gehirns gelöst. Es gilt immer noch das Bonmot von Jostein Gaarder: »Wenn das Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, wären wir zu dumm, um es zu begreifen.« Dennoch verfügen wir heute über einige elementare Neuro-Erkenntnisse, die für das Verständnis, die Unterstützung und Gestaltung von Lern- und Bildungsprozessen von großer Bedeutung sind. Heute wissen wir:

  • Ausschlaggebend für den charakteristischen Aufbau des Gehirns ist eine Kombination aus genetischen Voraussetzungen und individuellen Lebenserfahrungen.
  • Es gibt spezifische ›sensible Phasen‹ für die Aneignung spezifischer Fähigkeiten.
  • Emotionen spielen in Lernprozessen eine zentrale Rolle.
  • Der funktionelle Reifungsprozess vom Gehirn erstreckt sich bis zum 3. Lebensjahrzehnt.
  • Wir lernen immer, und Lernen ist in jedem Alter möglich.

Mit anderen Worten: ›you can teach an old dog new tricks!‹

Welche Konsequenzen haben diese Erkenntnisse für Lernen und Bildung, für ›gehirngerechtes‹ Lernen und Lehren in KiTa und Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildung, für Eltern, Lehrkräfte und Bildungspolitik? Della Chiesa erläutert Entdeckungen und Erkenntnisse der Neurowissenschaften, entlarvt dabei so manche ›Mythen‹ und macht unsere Verantwortung für die Welt-Anschauun-gen von uns und anderen bewusst.

 

 

 

 


Seminarleitung:
Prof. Dr. Bruno della Chiesa

Prof. Dr. Bruno della Chiesa,
Linguist, ist italienischer, französischer und deutscher Abstammung. Er war vierzehn Jahre als Diplomat für das französische Außenministerium tätig, lehrte in Ägypten und Mexiko. 1999 wurde della Chiesa Gründungsdirektor im ›Zentrum für Bildungsforschung und -innovation‹ der OECD für das Projekt ›Lernwissenschaften und Gehirnforschung‹. Er gilt als einer der Hauptbegründer der ›Bildungsneurowissenschaften‹. Seit 2008 lehrt della Chiesa an der Harvard University Graduate School of Education in den USA

Pädagogische Verantwortung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 10,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern