Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/39/18
  • Von 02.03.18 bis 02.03.18
  • 19.00 bis 21.30
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Tödlich Naher Osten: Eine Orientierung für das arabische Chaos

Im Gespräch mit Ulrich Kienzle

Allein im ersten Halbjahr des Jahres 2017 kamen auf der zentralen Mittelmeer-Route 1.850 Flüchtlinge ums Leben. So schockierend diese Nachricht ist, sie fügt sich nahtlos ein in die Geschichte einer tragischen Nachbarschaft: Seit Jahrhunderten verbindet Europa und die arabische Welt eine tödliche Nähe. Ulrich Kienzle reflektiert und analysiert die Ereignisse im Nahen Osten.

Allein im ersten Halbjahr des Jahres 2017 kamen auf der zentralen Mittelmeer-Route 1.850 Flüchtlinge ums Leben. So schockierend diese Nachricht ist, sie fügt sich nahtlos ein in die Geschichte einer tragischen Nachbarschaft: Seit Jahrhunderten verbindet Europa und die arabische Welt eine tödliche Nähe. Ulrich Kienzle reflektiert und analysiert die Ereignisse im Nahen Osten. Er blickt zurück in die Geschichte, berichtet von seiner Zeit als Nahost Korrespondent – und von seinen aktuellen Reisen. Denn auch mit seinen 81 Jahren bereist er noch immer regelmäßig die Länder dieser Region. So gelingt ihm auf äußerst unterhaltsame und faszinierende Weise, das Chaos im Orient begreifbar zu machen.

  • Tödlich Naher Osten: Eine Orientierung für das arabische Chaos
    2. Mrz 2018
    19:00 - 21:30


Seminarleitung:
Ulrich Kienzle

Ulrich Kienzle war langjähriger ARD-Nahostkorrespondent und ZDF-Auslandschef. Er moderierte u.  a. das ZDF-›auslandsjournal‹. Noch Fragen, Kienzle? Diese Frage seines Partners Bodo Hauser im ZDF-Magazin ›Frontal‹ machte aus dem Top-Journalisten eine TV-Legende

Pädagogische Verantwortung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 9,00€ (EUR)*   Abgelaufen

* Preis enthält Steuern