Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 64/18/22
  • Von 3. Feb 2022 12:30 bis 3. Feb 2022 16:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Supervisionsgruppe

Für Koordinator(inn)en in der Hospizarbeit

Koordinator(inn)en, ob ehrenamtlich oder hauptamtlich, sind innerhalb des Hospizdienstes in einer besonderen Situation. Sie arbeiten in der Regel allein und haben selten einen Rahmen, in dem sie Themen bzw. Fragen, die sich aus ihrer Tätigkeit ergeben, besprechen können.
Diese Supervisionsgruppe bietet einen Rahmen zum kollegialen Austausch, zum voneinander Lernen und zur eigenen Reflexion. Koordinator(inn)en in der Hospizarbeit haben die Möglichkeit,

  • über ihre eigenen Erfahrungen als Koordinator/in zu sprechen
  • ihre Rolle zu reflektieren und zu klären
  • sich der eigenen Fähigkeiten und Stärken als Koordinator/in zu vergewissern
  • lösungsorientiert an Problemen und Konflikten zu arbeiten
  • durch Beiträge aus der Gruppe einen neuen Blick für die eigene Situation zu entwickeln.

Die Teilnehmenden können konkrete Anliegen in die Gruppe einbringen. Ziel ist, die eigenen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zu erweitern.

Die Supervisionsgruppe findet an fünf Terminen à 3,5 Stunden und einem Workshop im Kloster Neuenwalde statt.

Seminar 64/18/22
1. Termin: Do., 03.02.2022, 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Kloster Neuenwalde
Workshop: Mi., 22.06.2022, 16.00 Uhr, bis Do., 23.06.2022, 16.00 Uhr

Die weiteren Termine werden in der Gruppe vereinbart.

  • Supervisionsgruppe


Seminarleitung:
Frank Biehl

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 580,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern