Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 74/06/20
  • Von 26. Nov 2020 17:00 bis 29. Nov 2020 13:00
  • Kloster Neuenwalde

Stille Zeit

Sammlung und Besinnung mit Achtsamkeitsmeditation

„Die Leere der Stille ist unerschöpflich reich. Alle Worte dieser Welt sind ein Tropfen ihrer Fülle.“ (Bruder David Steindl-Rast)

Unsere Welt ist vielfach von äußeren Reizen geprägt. Es ist kaum noch möglich, Stille zu erleben. Klöster sind Orte, wo das Leben in der Stille sowie der weitgehende Verzicht auf Außenreize seit vielen Jahrhunderten praktiziert werden.

Dieses Seminar lädt die Teilnehmenden zu einem Experiment ein: Sie können im Schutz des Klosters zwei Tage Stille in der Gruppe bewusst praktizieren und erleben. Der Tagesrhythmus wird durch Meditationen im Sitzen und Gehen, behutsame Körperübungen und Singen geprägt sein. Einfache und wiederkehrende Übungen sollen Geist und Körper erlauben, Ruhe zu finden.

Der erste Tag dient der Hinführung, Freitag und Samstag sind dem Erleben der gemeinsamen Meditation im Schweigen gewidmet. Während dieser Zeit besteht immer die Gelegenheit, das Gespräch mit der Seminarleitung zu suchen. Sonntags klingt das Schweigen aus, die Erfahrungen werden gemeinsam reflektiert und auf den Alltag bezogen.

Mehr Informationen über das Kloster Neuenwalde: www.kloster-neuenwalde.de.

 

 

 


Seminarleitung:
Leo Morgentau

Leo Morgentau,
Europäische Ethnologin, Kulturwissenschaftlerin (M.A.), zertifizierte Lehrerin für Stressbewältigung durch Achtsamkeit (IAS), Weiterbildung in Seelsorge & Spiritual Care, Zen und Achtsamkeitsbegleiterin (i.A.), langjährige Meditationsschülerin (Tara Libre & Zen)

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 390,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern