Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 64/27/20
  • Von 30. Okt 2020 17:00 bis 1. Nov 2020 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

‚Eigentlich würde ich gerne mal….‘

Potenziale, Begabungen und Sehnsüchte aufspüren und erleben

 

„Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu.“ (Ödön von Horvath)

 

Eigene Träume, Begabungen und Potentiale nicht zu leben oder nicht auszuschöpfen kann verschiedene Gründe haben. Manchmal fehlt es an Mut, oft hindern uns die Alltagsroutinen daran.

In diesem Seminar erhalten Sehnsüchte ihre ‚Bühne’. Ganz gleich, ob es um die geplante Verwirklichung konkreter beruflicher oder privater Ziele und Visionen geht oder auch einfach darum, freier, froher und erfüllter zu leben. In der ‚Surplus-Realität’ der psychodramatischen Bühne können im geschützten Rahmen neue Möglichkeiten fernab von den Begrenzungen der Realität entdeckt werden. Das körperliche und emotionale Erleben und Spüren der eigenen Potentiale in einer ‚Als-ob-Situation’ verhilft zu mehr Klarheit und kann Selbstwirksamkeit anstoßen. Damit erhöhen sich die Chancen, der Realisierung eigener Wünsche im Alltag näher zu kommen.

Gearbeitet wird mit Impulsfragen und reflektierenden Gesprächen sowie mit Aufstellungen, Symbolarbeiten und szenischem Spiel vor dem Hintergrund einer psychodramatischen und wertschätzenden Haltung und Lehre nach Jakob Levi Moreno.

 

 

 

 

 

 

PEK


Seminarleitung:
Inge-Marlen Ropers

Inge-Marlen Ropers,
Psychodramaleiterin DFP, Supervisorin/Coach DGSv

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl

Preis Anzahl
DZ 7% UST 210,00€ (EUR)*  
EZ 7% UST 230,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern