Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 72/01/20
  • Von 10. Jan 2020 17:00 bis 12. Jan 2020 13:00
  • Kloster Neuenwalde

Schrift und Bild

Kalligrafie mit ›Lombardischen Schmuckinitialen‹

Kalligrafie als ästhetisches Stilmittel lädt zur mannigfaltigen Anwendung und zum Experimentieren ein.

Kalligrafie ist die Kunst des ›Schönschreibens‹ von Hand. In der abendländischen, mittelalterlichen Kultur spielte die Kalligrafie eine kaum zu überschätzende Rolle als einzig bekannte Form der Übermittlung von Literatur und sakralen Texten. Wichtiger als die Lesbarkeit sind die perfekte ästhetische Ausgewogenheit und das Sichtbarmachen von Emotionen.

Ab dem 12. Jahrhundert wurden die »Lombardischen Schmuckinitialen« als repräsentativer Blickfang für kalligrafische Texte eingesetzt. Das historische Alphabet bildet die Grundlage für die Suche nach modernen Ausdrucksformen. Dazu werden unterschiedliche Werkzeuge und Techniken vorgestellt und eingesetzt. Die Buchstaben werden auf vielfältige Weise gestaltet: geschrieben, gezeichnet, gemalt und geprägt. Ergänzt werden die Schmuckinitialen mit kalligrafierten Texten in der ›Unzialis‹, der Schrift der ersten Bibeln. Das Seminar ist für Einsteigende, Fortschreitende und Experimentierfreudige geeignet.

 

 

 

 


Seminarleitung:
Sabine Pfeiffer

Sabine Pfeiffer,
Diplom Grafik-Designerin

Pädagogische Verantwortung:
Renate Büge

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST EZ 240,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern