Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 64/07/20
  • Von 11. Mrz 2020 11:00 bis 6. Nov 2020 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Praxiskompetenz Transaktionsanalyse

Berufsbegleitende Weiterbildung zum/r Transaktionsanalytischen Berater/in

Die Transaktionsanalyse (TA) bietet anschauliche und praxisnahe Konzepte und Modelle zum Beobachten, Beschreiben und Verstehen der menschlichen Persönlichkeit und der zwischenmenschlichen Interaktionen. Die Teilnehmenden lernen diese kennen, erproben sie und erweitern dadurch ihr persönliches und berufliches Handlungsrepertoire.

 

Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine tiefenpsychologisch orientierte Methode der Humanistischen Psychologie.  Sie unterstützt Menschen sowohl in privaten Beziehungen als auch in professionellen Kontexten, wirksamer und authentischer mit sich und anderen umzugehen. Sie ist dazu geeignet, das Potenzial der eigenen Persönlichkeit zu entwickeln und zur Entfaltung zu bringen.

Die TA bietet Modelle zum Beobachten, Beschreiben und Verstehen der menschlichen Persönlichkeit und der zwischenmenschlichen Interaktionen. Neben der Persönlichkeits- und Beziehungsanalyse leistet die TA wichtige Beiträge zu gruppendynamischen Prozessen und zur Steuerung sozialer Systeme. Im Mittelpunkt der Weiterbildung stehen die professionelle Identität und die professionelle Wirksamkeit.

Neben Theorie-Inputs und Referaten wird von Anfang an aktives Coaching erlebt. Teilnehmende üben, an eigenen praktischen Fällen Coaching- und Supervisionsprozesse lebendig und strukturiert zu gestalten. Die Anwendung der transaktionsanalytischen Konzepte auf die konkrete Fallarbeit und Supervision ergänzen das Kennenlernen der TA-Konzeptwelt. Durch eigenes Erleben wird eine hohe Methodenkompetenz erreicht. Neben Theorie und Praxis der TA werden weitere erprobte Coaching-Tools für Einzel- und Gruppensitzungen vorgestellt und eingeübt.

 

Die Weiterbildung wird nach den Standards der Europäischen und Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (EATA, DGTA) durchgeführt. Sie endet nach dem dritten Jahr mit der berufsqualifizierenden Zertifizierung zum/zur ‚Transaktionsanalytischen Berater/in‘ von der DGTA.

Die Weiterbildung ist auf drei Jahre als halb-offene Gruppe konzipiert und umfasst vier Module pro Jahr. Die Anmeldung erfolgt zunächst für ein Jahr. Teilnehmende können zum letzten Seminar eines Jahresblocks über die Fortsetzung entscheiden. Am Ende eines jeden Jahres erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung.

Als Voraussetzung und erster Baustein für die Weiterbildung gilt der TA-101-Kurs (s. S. ).

Eine detaillierte Beschreibung und das vollständige Curriculum der Weiterbildung können im Ev. Bildungszentrum angefordert werden.

 

  1. Modul

Die Transaktionsanalyse: Geschichte – Ziele – Ethik – Autonomie

11.03.2020 bis 13.03.2010

 

  1. Modul

Wie Menschen miteinander sprechen

08.07.2020 bis 10.07.2020

 

  1. Modul

Motivationstheorie

02.09.2020 bis 04.09.2020

 

  1. Modul

Grundpositionen

04.11.2020 bis 06.11.2020

 

jeweils Mittwoch, 11.00 Uhr bis Freitag, 13.00 Uhr

 

 

 

  • Praxiskompetenz Transaktionsanalyse
BU


Seminarleitung:
Christine Behrens

Christine Behrens,
Lehrende Transaktionsanalytikerin (TSTA-E), Dipl.-Theologin, 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA)

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST DZ - Einzelzimmerzuschlag 10,00 € pro Nacht 1.280,00€ (EUR)*   Abgelaufen

* Preis enthält Steuern