Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 71/17/21
  • Von 1. Nov 2021 11:30 bis 5. Nov 2021 13:00
  • Kloster Neuenwalde

Mit allen Sinnen genießen

Genießen – das heißt, mehr vom Leben zu erspüren. Durch den bewussten Genuss wird der Mensch seiner selbst stärker gewahr. Selbstmitgefühl, aber auch die Möglichkeit der Selbsttröstung nehmen zu. Im Genusstraining fungieren alle fünf Sinneswahrnehmungen als ›Hauptakteure‹ und werden nacheinander in den Mittelpunkt des Erlebens gestellt. Hierdurch entsteht die Möglichkeit, die Reaktion des Körpers auf Außen- und Innenreize klar und unterscheidbar wahrzunehmen. Die Schulung der Sinne schärft die eigene Wahrnehmung, fördert die Differenzierung und ermöglicht subtilere Empfindungen. Durch das Erleben aller Sinne wird es möglich, auch Veränderungen in der Sinneswahrnehmung (z.B. Seh- und Hörschäden) auszugleichen und sich nach einer Zeit der Trauer leichter durch andere Sinnesgenüsse zu trösten. Instabile psychische Zustände können dadurch kompensiert werden. Das Vertrauen in die eigenen Sinne wird wiedergewonnen.

Inhaltlich wechseln sich Inputs zu Ergebnissen der Hirn- und Stressforschung mit Wahrnehmungsschulungen, Genusseinheiten und Gefühlsmeditationen ab. Jeder Sinn (Sehen, Hören, Schmecken, Riechen, Tasten) kann in seiner Bandbreite und Fülle erfahren werden.

  • Mit allen Sinnen genießen
BU


Seminarleitung:
Dr. Petra Feind-Zehr

Pädagogische Verantwortung:
Yvette Yardley

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST EZ 490,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern