Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 62/28/19
  • Von 19. Feb 2019 14:00 bis 20. Feb 2019 16:30
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Kreatives Musizieren in heterogenen Jugendgruppen

Für Musikpädagog(inn)en und Interessierte

Das Musizieren in Gruppen mit unterschiedlichen musikalischen Kenntnissen ist eine methodisch-didaktische Herausforderung. Ausgehend von den individuellen musikalischen Erfahrungen der Teilnehmenden werden in dieser Fortbildung Methoden vermittelt, die ohne große Umschweife zum gemeinsamen Musizieren von Popularmusik führen. Im Fokus steht das Songwriting mit jugendlichen Gruppen. Vorgestellt und ausprobiert werden Herangehensweisen und Methoden des gemeinsamen Textens, Komponierens und Arrangierens. Vereinfachte Notationsformen, Explorationen, Improvisationen und kreative Hilfestellungen am Instrument geben Anregungen für die eigene pädagogische Arbeit mit Gruppen. Darüber hinaus wird das musikalische Arbeiten mit geflüchteten Menschen und Menschen mit Behinderungen thematisiert.

Die Fortbildung richtet sich an Musiklehrer/innen allgemeinbildender Schulen oder Musikschulen, an Sprachlehrer/innen, die Musik als begleitendes Medium in den Unterricht einbeziehen wollen sowie an Interessierte.

 

 

Referent/in: Franziska Apel/Fabian Wege

Franziska Apel,

Dipl.-Musikpädagogin und Musiktherapeutin (M.A.)

Fabian Wege,

Singer/Songwriter, freiberuflicher Musiker und Instrumentalpädagoge (B.A.)

 

 


Seminarleitung:
Renate Büge

Pädagogische Verantwortung:
Renate Büge