Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 63/50/22
  • Von 25. Nov 2022 17:00 bis 27. Nov 2022 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Haltung zeigen

Ein Seminar zur Stärkung in der Auseinandersetzung mit Rassismus

Manchmal macht sich Ratlosigkeit breit, wenn im Alltag oder auch im persönlichen Umfeld diskriminierendes, rassistisches oder antisemitisches Gedankengut geäußert wird. Oder wir erfahren durch die Medien von Anschlägen auf Synagogen oder von verunglimpfenden, verletzenden und rassistischen Äußerungen, z.B. im Bereich des Sports. Dann zeigt sich, dass Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus ein kritisches, reflektiertes, differenziertes und mutiges Gegenüber brauchen. Was aber ist eine angemessene Reaktion auf das, was wir hören und lesen? Wie begegnen wir der eigenen Unsicherheit, Ratlosigkeit, Ohnmacht und vielleicht auch der eigenen Angst?
Das Herausarbeiten einer Haltung ist ein erster Schritt, um nach und nach einen eigenen Standpunkt entwickeln und dann auch vertreten zu können. Hinzu kommt die bewusste Beachtung von Aspekten der eigenen, ganz individuellen Geschichte.
Ziel des Seminars ist die Sensibilisierung für das Auftreten von Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus auf unterschiedlichen Ebenen des Alltags, die Erarbeitung einer persönlichen Haltung und von Gegenpositionen und die Entdeckung von Möglichkeiten, diese wahrnehmbar zu vertreten. Gearbeitet wird u.a. mit Methoden aus dem biografischen Theater.

1. Termin
Seminar 63/29/22
Fr., 10.06.2022, 17.00 Uhr bis So., 12.06.2022, 13.00 Uhr

  • Haltung zeigen


Seminarleitung:
Michael Freitag-Parey/Gaby Reetz

Michael Freitag-Parey,
Diakon, Theater- und Friedenspädagoge

Gaby Reetz,
Regisseurin und Theaterpädagogin

Pädagogische Verantwortung:
Jens Monsees

Preis Anzahl
Veranstaltung ohne UST (DZ) 210,00€ (EUR)  
Veranstaltung ohne UST (EZ) 230,00€ (EUR)