Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 72/21/24
  • Von 30. Aug 2024 17:00 bis 1. Sep 2024 13:00
  • Kloster Neuenwalde

Geschmiedete Achtsamkeit – Achtsames Schmieden

Arbeit und Meditation an der Feuerschmiede

Beim Schmieden faszinieren nicht nur die Glut des Feuers und der Klang des Ambosses, der Geruch von Metall, Rost und Kohle, sondern auch die Plastizität des heißen Eisens unter unseren Händen. Die Arbeit an der Feuerschmiede erfordert Intensität und Geduld.
Handwerk und gestalterischer Prozess bedürfen jedoch mehr als Kraft und Beharrlichkeit. Sie gelingen nur durch das Zusammenspiel von Entrückt-Sein auf der einen Seite und Konzentration auf der anderen. Daher gehört zum ›Werkzeugkasten‹ achtsamen Schmiedens bzw. geschmiedeter Achtsamkeit die Fähigkeit, im Prozess des Arbeitens zu versinken und in jedem Moment achtsam zu sein.
Unsere Welt ist häufig auf ein vergleichendes, singulär geschaffenes Ergebnis getrimmt. Dies verleitet zum ›Außen-Sein‹: Bewertung von Handlungen, Verrichtung eines Plans, Erfüllung von Erwartungen.

Im Seminar wird daher auf den Prozess Wert gelegt, auf die Konzentration und Achtsamkeit eines jeden Handgriffs, eines jeden Schlages. Das ruhige ›Bei-sich-Sein‹ in der Aktion.


Seminarleitung:
Hilke Leu

Pädagogische Verantwortung:
Freya Morisse

Preis Anzahl
Kostenbeitrag (EZ) 365,00€ (EUR)