Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 63/41/21
  • Von 14. Mai 2021 17:00 bis 16. Mai 2021 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Gemeinde in und nach Corona

Impulse für Gemeinden aus den Erfahrungen mit der Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt auch Kirchengemeinden vor große Herausforderungen. Vieles Selbstverständliche steht plötzlich in Frage. Erstmals gab es an Ostern 2020 keine Gottesdienste in den Kirchen. Dabei geht es jedoch um weit mehr als nur um eine befristete Absage von Angeboten. Aber: Vielerorts führten die besonderen Bedingungen auch zu neuen Ideen und Aktionsformen, z.B. zu digitalen Gottesdienstformaten. Es bestätigt sich die Einsicht der Innovationsforschung, dass Krisen oft zu Innovationsschüben führen und Kreativität und Neues freisetzen können. Zugleich stellt sich für Gemeinde und Kirche neu die Frage nach dem Wesentlichen und Beständigen der eigenen Existenz und Arbeit. Wie verhalten sich dann aber Beständigkeit und Tradition zu Innovation und Veränderung – gerade in der umfassenden Krise? Welche Impulse aus den Erfahrungen mit der Pandemie lassen sich weiterentwickeln? Welche Chancen liegen in diesen Erfahrungen?

Diesen Fragen wird im Seminar im Blick nach vorn nachgegangen. Es richtet sich an beruflich und nicht beruflich Mitarbeitende in Gemeinden sowie an alle Interessierten, die sich Gedanken über die Zukunft von Gemeinden machen.

  • Gemeindeleitung und Kirchenvorstandsarbeit


Seminarleitung:
Jens Monsees

Pädagogische Verantwortung:
Jens Monsees