Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 64/47/20
  • Von 11. Nov 2020 11:00 bis 13. Nov 2020 13:00
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Ein Blick für den Unterschied

Diversitätskompetenz als Element beraterischer Professionalität

 

„Die Humanität erreichte mehr, wenn sie, statt die Gleichheit zu loben, zum Respekt vor dem Wunder der Vielfalt riete.“ (Hans Kasper)

 

Wir leben in einer Welt der Vielfalt (diversity). Angesichts der Ausdifferenzierung und Vervielfältigung von Lebens- und Rollenmodellen wird es zunehmend wichtig, im Umgang mit Menschen vielfaltsorientiert und gendersensibel zu beraten. Beratende sollten ein Bewusstsein für Unterschiede, Vielfalt und Integration haben bzw. schaffen, sei es im Hinblick auf Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, ethnische und soziale Herkunft, Behinderung, Religion und Weltanschauung oder Lebensformen. Wie kann es gelingen, die Anzahl der gedanklichen Möglichkeiten zu vergrößern und eigene Bilder, Stereotypen und blinde Flecken zu reflektieren?

In diesem Diversity-Training können sich die Teilnehmenden mit Fragen der kulturellen, sozialen und religiösen Vielfalt auseinandersetzen. Sie entwickeln eine geschärfte Wahrnehmung, um sichtbare und unsichtbare Persönlichkeitsmerkmale und -eigenschaften ihres Gegenübers erkennen zu können. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Wahrnehmung, den eigenen Werten und Verhaltensweisen steht dabei im Fokus. Anhand von Sensibilisierungsübungen treten die Teilnehmenden mit sich und ihrer Sichtweise in Kontakt und reflektieren typische ‚Beratungsfallen‘. Dies geschieht abwechslungsreich mit einer Vielfalt von Methoden und einer Menge Humor. Sie lernen den Diversity-Ansatz in der Beratungsarbeit in theoretischer und praktischer Anwendung kennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BUPEK


Seminarleitung:
Fuat Kamçılı/Hilke Wiezoreck

Fuat Kamçılı,
Dipl. Politikwissenschaftler, Diversity-Trainer, tätig im Stab der Integrationsbeauftragten, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport in Bremen

Hilke Wiezoreck,
Juristin, Leiterin des Referates für Personalentwicklung am Landesinstitut für Schule Bremen, Coach, Diversity- und interkulturelle Trainerin

Pädagogische Verantwortung:
Frank Biehl