Räume öffnen, Dialoge ermöglichen
  • Seminarnummer: 60/16/21
  • Von 24. Jun 2021 19:00 bis 24. Jun 2021 21:30
  • Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa

Darwinismus in der Bratpfanne: Die Neuerfindung der Ernährung

Im Gespräch mit Nick Lin-Hi

Es klingt wie eine Provokation: »Wir werden zukünftig Fleisch essen, das außerhalb von Tieren gezüchtet wird.«
»Die heutige Fleischproduktion verursacht massive externe Effekte«, sagt der Wirtschafts- ethiker Lin-Hi: »Etwa ein Drittel der Treibhaus- gase, die wir produzieren, kommt aus dem Ernährungssektor, wiederum die Hälfte davon aus der Nutztierhaltung. Das Problem wird sich zukünftig aufgrund von zwei Entwicklun- gen noch verschärfen: wir haben weiterhin weltweites Bevölkerungswachstum und ein steigendes Wohlstandsniveau, das wiederum mit steigendem Fleischkonsum pro Kopf ein- hergeht. Beide Faktoren führen im Zusam- menspiel bei der heutigen Art und Weise der Ernährung geradewegs in die Katastrophe.«

Aber soweit muss es nicht kommen. Schon heute vollzieht sich in den Trendsetter-Milieus der Metropolen die vegane Wende. »Er schme- ckte wie Fleisch« und »sah aus wie Fleisch«, schreiben die Autoren von Öko-Test über vegane Burger.

Und in der Zukunft? Was wird sich ernährungs- politisch verändern? Auf die zentrale Mensch- heitsfrage, wie wir unsere Welt ernähren, ohne unsere Lebensgrundlagen zu gefährden, könne nur mit radikalen Veränderungen reagiert wer- den. Ernährung muss neu erfunden werden. Es werden sich alternative Produkte durch- setzen, so Lin-Hi, die das Potenzial haben, »bei Geschmack, Nährstoffgehalt und Preis konventionelle Produkte zu übertreffen.«

Dies alles trifft auf kultiviertes Fleisch zu, also Fleisch aus dem Labor, für welches kein Tier mehr geschlachtet werden muss.

Vom Tier stammen nur noch initial ganz wenige Ausgangszellen, die dem lebenden Organismus schmerzfrei entnommen werden können.
Was das unter ethischen, ökologischen, öko- nomischen, gesundheitlichen Aspekten und mit Blick auf die Ernährungswirtschaft bedeu- tet, entfaltet Professor Lin-Hi wissenschaft- lich überzeugend, emphatisch und unerschro- cken. Seine Prämisse: »Wenn wir nur in der Welt denken, in der wir leben, werden wir Nach- haltigkeit niemals erreichen können.«


Seminarleitung:
Dr. Nick Lin-Hi

Dr. Nick Lin-Hi,
Professor für Wirt- schaft und Ethik an der Universität Vechta

Pädagogische Verantwortung:
Dr. Jörg-C. Matzen

Preis Anzahl
Veranstaltung 7% UST 10,00€ (EUR)*  

* Preis enthält Steuern